Shooting mit Viesta am 22.05.2022

Am Sonntag ging endlich mal wieder raus in den Spessart. Unglücklicherweise hatte der Regen der letzten Tage, das Wasser des Baches doch etwas arg abgekühlt. So konnten wir nicht alle geplanten Bildideen umsetzen.

Insgesamt war Murphy bei diesem Shooting, irgendwie nicht ganz auf meiner Seite. Ein Adapter für meinen 300 WS Blitz hatte Lieferprobleme (z.Z. ja nichts Besonderes) und der Anschluß für den Wasserschlauch (das hole ich später aber nochmal nach) war auch noch irgendwie beim Transport kaputt gegangen. Also mußte ich den großen und schweren 1200 WS Blitz mitschleppen und auch noch auf einen weiteren interessanten Effekt verzichten.

Trotzdem konnte ich aber endlich mal den Parabolreflektor bei einem Akt-Shooting testen. Und hier kann er seine Eigenschaften voll ausspielen. Eine phantastische Modellierung der Körperformen bei gleichzeitig tollem Hautbild. Und das bei einer Distanz von ca. 4m. Ich habe nur 1/16 der Leistung benötigt. Mit dem 300er wären es demnach auch nur 1/4 der Leistung gewesen. Der Parabolreflektor schont also die Leistungsreserven der Blitze immens.

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

Durch seine etwas schlichtere Bauform ist dieser 55 Zoll / 140cm Parabolreflektor von Parabolix, auch in unserem recht schwierigen Gelände, immer noch gut zu transportieren. Und wir mußten immerhin ca. 100m durchs Wasser waten, um zur Location zu kommen. Somit hat er seinen ersten Praxistest in schwierigem Gelände bestanden.

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.